30. Jul

Gemeinsam rechnen gegen Corona

Rechenleistung für die COVID-19-Forschung

Hier kommen die guten Corona-Nachrichten: Porsche Informatik unterstützt die Wissenschaft mit IT-Ressourcen

Im Projekt Folding@home stellen Unternehmen und Privatpersonen auf der ganzen Welt die ungenutzte Rechenleistung ihrer Computer der medizinischen Forschung zur Verfügung. Wir sind der Einladung von conova, dem Betreiber unseres Rechenzentrums in Salzburg, gefolgt und widmen diesem wissenschaftlichen Projekt seit Ende Juni ebenfalls Rechenkapazitäten.

Die Forschung arbeitet derzeit intensiv daran, ein Heilmittel gegen das Coronavirus zu entwickeln. Das bedeutet nicht zuletzt auf IT-Ebene einen extrem hohen Ressourceneinsatz. Unsere Server bieten enorme Rechenleistung, die aber nicht rund um die Uhr ausgeschöpft wird. Diese freien Ressourcen spenden wir nun dem Folding@home-Programm der Washington University, um damit die Faltung von Proteinen zu simulieren. Die Ergebnisse dieser Simulationen sollen dabei helfen, die Struktur eines Virus so genau wie möglich darzustellen und Medikamente gegen Krankheiten wie Krebs, Alzheimer oder eben aktuell Covid-19 zu finden. Die großen Datenmengen werden dabei in einzelne Arbeitspakete aufgeteilt und an die Rechenressourcen im Projekt verteilt.

Gamification pur: Für jede berechnete Work Unit erhält unser Team Punkte.

Auf unserer VMware-Plattform haben wir für dieses Projekt gleich 1 THz. Rechenkapazität zur Verfügung gestellt. Aktuell rechnen etwa 350 CPU-Kerne mit bis zu 1000 GHz für Folding@home. Seit Start der Aktion haben wir fast 12.000 Arbeitspakete berechnet; damit konnten wir im Team conova bisher die meiste Rechenkapazität beisteuern.

„Diese Pandemie stellt die Gesellschaft und Wirtschaft vor enorme Herausforderungen“, kommentiert unser Geschäftsführer Rainer Trischak. „Wir alle wünschen uns die Rückkehr in ein normales Leben. Deshalb ist es keine Frage, dass auch Porsche Informatik die Covid-Forschung gerne mit Rechen-Power unterstützt.“

Wir sind stolz darauf, Teil einer so guten Sache zu sein!

 

10. Jul

Dobrodošli v Porsche Informatik!

Unsere neue Tochter Dasof d.o.o.

Der slowenische Softwareentwickler Dasof d.o.o. mit Sitz in Ljubljana zeichnet seit Jahrzehnten für die zentrale Geschäftsapplikation der Porsche Bank in den CEE-Ländern verantwortlich. Seit Mai 2020 ist Dasof ein 100-prozentiges Tochterunternehmen und damit auch offizielles Mitglied der Porsche-Informatik-Familie! 

Mehr

24. Mrz

Hut ab!

Die OpenShift-Anwenderkonferenz kam zum ersten Mal nach Salzburg

100 neugierige Expert*innen zogen am Faschingsdienstag den roten Hut der roten Nase vor und tauchten bei uns tief in das Thema OpenShift ein.

Mehr

27. Feb

Hallo, Telefon-Support?

Unsere Telekommunikation wird digital.

Tobias Oberascher und Gernot Striednig kümmern sich bei uns um alle Anliegen rund um die Telefonie. Beide sind seit rund 10 Jahren in der Porsche Informatik, der Bereich der Telekommunikation hat sich in diesem Zeitraum massiv gewandelt. Im Interview erklären sie, wie sich das auf ihre Aufgaben auswirkt.
Mehr

3. Jan

Schulabschluss mit Praxiserfahrung

Ein Maturaprojekt bei Porsche Informatik

Theoretisches Wissen ist gut, aber wie sieht die Umsetzung in der Praxis aus? Bei Porsche Informatik haben Schüler*innen und Studierende die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit zu schreiben – und das in allen Fachbereichen unseres Unternehmens. Ausgezeichnete Infrastruktur, die passenden Ressourcen und eine intensive Betreuung bieten dafür das perfekte Umfeld.

Mehr

29. Nov

Frische Ideen durch Innovationsmanagement

Wie organisieren und fördern wir Innovation in einer großen Firma?

Als Wegbereiter der Digitalisierung baut die Porsche Informatik auf neue, innovative Ansätze und Lösungen. Um die richtigen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen und daraus für uns und unsere Kunden den größtmöglichen Nutzen zu generieren, haben wir einen strukturierten Zugang zu Innovation: Hier kümmert sich ein eigenes Team um den Aufbau von Expertenwissen zu Technologietrends. Im Interview erklärt uns Teamleiterin Laura König mehr zum Digital Innovation Management in der Porsche Informatik.

Mehr

23. Aug

Den Planungsprozess in die Zukunft tragen

Ein preisgekröntes Projekt unserer SAP-Entwicklung

Ein Projekt in Co-Creation mit dem Auftraggeber umzusetzen und die motivierende Erfahrung, wie gut die Zusammenarbeit gelaufen ist – das gab für unser SAP-Entwicklungsteam den Ausschlag, ihr Projekt „CoPlanungsprozess Neu / Business Warehouse auf SAP HANA“ für den diesjährigen Change Award einzureichen. Und der Einsatz hat sich gelohnt: Das Team rund um Andreas Gstöttner, Helmut Schwarz, Karin Sampl und Günther Höllbacher wurde im März mit der prestigeträchtigen Auszeichnung in der Kategorie „Culture“ prämiert.

Mehr

2. Aug

Multitalent mit besonderen Aufgaben

Unsere Fachfrau für internationale Projektkoordination und IT-Länderbetreuung

Barbara Buber ist bei uns für neue Aufgaben zuständig, für die es noch keine*n Zuständige*n gibt. Bei Themen, die sich nicht klar definieren oder in ein bestimmtes Ressort einordnen lassen, springt sie ein. Vor allem, wenn es schwierig wird, ist Barbara zur Stelle und dabei auch am internationalen Parkett trittsicher. Über ihren Werdegang bei uns und worauf es in ihrer verantwortungsvollen Position ankommt, erzählt sie hier im Interview mit Michaela Alker. 

Mehr